Für Startups

eMobility-Startup goUrban nun startklar

Investoren aus dem primeCROWD Netzwerk sichern goUrban mit einem sechsstellligem Betrag den Start ihres eMobility–Sharing Systems.

Die drei Gründer Jonathan Gleixner, Bojan Jukic und Michael Lenz starteten März 2016 mit dem Ziel, eine Lösung für das akute Parkplatzproblem in Großstädten zu finden und gleichzeitig urbane Mobilität zu fördern. Mit dem neuen eMobility-Sharing System und einer Flotte an umweltfreundlichen eMopeds gelingt ihnen jetzt dieser Schritt.

Schon bald werden in Wien über 50 Roller zur Verfügung stehen, welche einfach per App anmietbar sind. Die Abrechnung der Roller erfolgt dabei minutenweise. Abgedeckt werden fürs Erste die Bezirke 1 bis 9, sowie der 18. Bezirk. Außerdem kommen Naherholungsgebiete wie das Schloss Schönbrunn und die Donauinsel hinzu.

Mit dem nun von primeCROWD Netzwerk zur Verfügung gestellten Investment konnte die letzte Hürde zum offiziellen Start genommen werden. So wurde die vorhandene Flotte aufgestockt und das Marketingbudget deutlich erhöht.

Wer den Start nicht verpassen möchte, kann sich auf http://gourban.eu/ bereits jetzt anmelden und als Erstes dabei sein.

goUrban Gründer & Investoren: (v.l.n.r.) Christoph Filnkößl, Michael Spallart, Bojan Jukic, Michael Lenz, Jonathan Gleixner, Michael Jayasekara, Alfredo Rasinger, Michaela Motowidlo und Oliver Stauber (RA – CMS) | (c) Foto powered by primeCROWD

eMobility-Startup goUrban nun startklar
(c) Foto powered by goUrban

In Bearbeitung...